German Design Award 2018 – Jil Sander erhält Personality-Auszeichnung

Jil Sander, © Peter Lindbergh

Jil Sander, © Peter Lindbergh


Jil Sander, eine der einflussreichsten Modedesignerinnen unserer Zeit, wird mit der Personality-Auszeichnung des German Design Award 2018 geehrt. In der Jury-Begründung heißt es: „Jil Sander ist eine jener wenigen Gestalterinnen, die ihrer Zeit immer weit voraus war. In ihrer Arbeit sind Design und Kunst untrennbar miteinander verbunden. Ihre Gestaltungshaltung ist radikal und konsequent, ihre Kollektionen minimalistisch, klar und zeitlos modern – losgelöst von jeglichen Trends. Wohl deshalb ist sie zu jener Ikone geworden, die über jeden zeitgeistigen Wandel erhaben bleibt.“


Ihre erste eigene Damenkollektion präsentierte Jil Sander im Jahr 1973. Ihre Entwürfe stehen seither konsequent für einen reduzierten Stil mit geradlinigen Schnitten aus hochwertigsten Materialien und für eine Mode, die Selbstbewusstsein und Kraft gibt. Aber auch in Architektur und Ladengestaltung hat sie neue Denkweisen umgesetzt und bis hin zu den Details der Lichtkonzepte ihre Inszenierungen in neue Dimensionen gebracht.

„Jil Sander steht nicht nur für ikonisches Modedesign, sondern für all das, was herausragendes Design ausmacht: handwerkliche Präzision, Identität, Innovationskraft und die Fähigkeit zur Transformation,“ kommentiert Andrej Kupetz, Hauptgeschäftsführer des Rat für Formgebung, die Auszeichnung. „Ihre Modeentwürfe lebten User Centricity schon, als die Diskurstreiber des Designs noch davon träumten. Über 45 Jahre hinweg hat Jil Sander es vermocht, unter dem Zeichen verschiedener Marken Zeichen zu setzen – für eine Auseinandersetzung mit Gestaltung, in deren Zentrum das Individuum steht.“

Der Rat für Formgebung unterstützt die weltweit erste Werkausstellung der Designerin, die am 03. November 2017 im Museum Angewandte Kunst in Frankfurt am Main eröffnet.

Rekordzahl bei den Einreichungen

Für die Bereiche Produkt- und Kommunikationsdesign des German Design Award überschritt die Teilnehmerzahl in diesem Jahr die Marke von 5.000. Es nahmen Produkte und Projekte aus 56 Ländern teil, wobei der Anteil internationaler Einreichungen auf 48 Prozent stieg. Entsprechend hart arbeitete die internationale Jury aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gestaltung an der Auswahl der besonders herausragenden Einreichungen. Schließlich wählte sie in den 49 Kategorien insgesamt 45 Gold-Auszeichnungen aus.

Alle Gewinner des German Design Award 2018 präsentiert der Rat für Formgebung in der Online-Galerie unter: www.german-design-award.com/die-gewinner.html