Kaiserwarte – The emperor´s dress

Kaiserwarte – The emperor´s dress

Beschreibung

Bei der Kaiserwarte auf dem „Kühbergl“ bei Bruneck (Italien) drehen sich die Holztreppe und der Handlauf wie eine Schraube um eine Stahlsäule von 75 bis 45 cm Durchmesser – bis hinauf zur Aussichtsplattform auf 30 m Höhe. Der Begriff „Warte“ bedeutet Beobachtungsturm, während sich „Kaiser“ auf Kaiser Franz Joseph I. bezieht, den es während eines 21-tägigen Manövers in die Gegend verschlug. Das äußere Kleid aus Holz bildet interessante Zwischenräume und dient gleichzeitig als Wind- und Wetterschutz.


Jurybegründung

Die Konstruktion basiert auf einem einfachen Prinzip, das das Thema Aussichtsturm interessant interpretiert. Dabei erinnert die bis auf die Mittelstange aus Holz gebaute Warte in ihrer Formensprache an einen Baum und fügt sich dadurch harmonisch in de Natur ein.

Special Mention

Excellent Communications Design
Architecture