The New Glenstone

The New Glenstone

Beschreibung

Das Glenstone-Museum ist als Ring von Installationsräumen organisiert, die einen Landschaftswasserplatz umgeben. Das Museum verfügt über zwölf Räume, zehn präsentieren Installationen von Einzelkünstlern – ein Raum zeigt eine rotierende Installation von Werken von Künstlern, die in der Glenstone-Sammlung vertreten sind, und ein Raum bietet einen gerahmten Blick auf die Landschaft. Das Museum erscheint als eine Ansammlung einfacher Mauerwerksformen, die sich in Größe und Proportionen unterscheiden.


Jurybegründung

Das aus vielen Einzelvolumen bestehende Gebäude-Ensemble des Museums basiert auf einem so simplen wie in seiner ästhetischen und räumlichen Wirkung äußerst starken Konzept. Jeder Raum hat seine Funktion und sein Thema. Zugleich wird die im Zentrum liegende Wasserlandschaft geschickt in die Gesamtarchitektur mit ihren verschiedenen Mauerwerksformen und Proportionen integriert. Ein schöner Entwurf, der geschickt mit dem Kontrast zwischen Architektur und Landschaft spielt und es schafft, beides zu einem in sich stimmigen Ganzen zu vereinen.

Gold

Excellent Architecture
Architecture

Unternehmen/Kunde